Home | Themen | Moos Verzeichnis | Galerie | Shops

Wissenschaftlicher Name: Riccardia chamedryfolia
Handelsname / Deutscher Name :Korallenmoos
Herkunft: Asien

Temperatur : 20 - 28 °C
PH : 6,2-7,5
KH : 2-8
Wachstum: langsam
Licht: wenig - mittel - hoch
Familie : Aneuraceae

Riccardia-Arten sind thallöse (unbeblätterte) Lebermoose. Der Thallus hat keine Mittelrippe, er kann zwischen 0,2 und 2 mm breit und 10 bis 15mm lang sein und ist meistens dicht geweihartig verzweigt. Der  Thallus ist flach-länglich geformt. Auf der Unterseite des Thallus bilden sich feine,  Rhizoiden, mit denen sich das Moos am Untergrund festheften kann, was aber bei der submersen Kultur nur in geringem Maß vorkommt und halt bietet. Die dichte Verzweigung verwächst zu kleinen polstern die in sich zusammen halten.
Das Riccardia chamedryfolia ist leicht brüchig und fühlt sich „drahtig“ an. Abgebrochene Pflanzenteile schwimmen nicht auf und wachsen weiter.

Die feine Struktur und die dunkle grüne Farbe von Riccardia chamedryfolia eignet sich hervorragend für Baumartige Aufbauten wenn man dieses feine Moos mit entsprechenden Wurzeln kombiniert.  Buschartige aufbauten kann man leicht mit Pflanzennetzen und Steinen oder Lava Stücken anlegen.

Für einen erfolgreichen Erstansatz sollte man Riccardia chamedryfolia nicht zu feste schnüren da es leicht zerbricht.
Riccardia chamedryfolia läst sich später gut mit einer scharfen Schere trimmen, abgetrennte Pflanzenteile wachsen weiter und können weiter aufgebunden werden.